exclusiv-interview mit iris kuhn bei 'green lifestyle magazin'

Green Lifestyle Magazin Auszeit zelebrieren Iris Kuhn Interview
INTERVIEW für GREEN LIFESTYLE MAGAZIN April 2017


TOMATENSUGO-HEAVEN

Linguine Pomodori Tomatensugo

Mein 1. Gartenjahr mit eigenem Gemüse-, Kräuter- & Salatanbau neigt sich spätsommerlich & wunderschön langsam dem Ende zu.

 

Trauben wurden geerntet und zu köstlichstem Gelee verarbeitet.

 

Holunderblüten zogen tagelang in einem caramelligen Sud aus

Kokosblütenzucker und ergaben einen köstlichen Sirup.

 

Roten Mangold gab's en masse in vielerlei Varianten: als Salat, im green juice und natürlich gebraten in Olivenöl, Zwiebeln, Knoblauch und Pinienkernen zu Gnocchi & Co.

 

Salbei, marokkanische und englische Minze, Rosmarin, Liebstöckel, Basilikum, Schnittlauch, Borretsch und Petersilie finden täglich und intensiv Einsatz in Teeaufgüssen, in Pesti, Salaten, Grillgerichten, Suppen und Soßen - es geht in meinem Haushalt rein gar nichts ohne Kräuter!

 

Sogar saftige Honigmelonen reiften heran.

 

Die absolute Krönung allerdings ist die Tomatenernte!

 

4 verschiedene Sorten habe ich ausprobiert und jede einzelne ist eine absolute Köstlichkeit.

Die Haut so zart, dass ich in diesem Leben sicherlich keine Supermarkttomate anrühren werde können. Das Aroma ist unvergleichlich: fruchtig, sonnengereift - eine pure Offenbarung.

Meine Pflanztechnik hat noch Luft nach oben und mein talentierter Nachbar hat mich einiges gelehrt, das ich im kommenden Jahr umsetzen werde. Übung macht die Meisterin.

 

Eine reichliche Ernte durfte ich dennoch einfahren. So reichlich, dass wir mit dem Essen gar nicht mehr hinterherkommen und ein würziger, stundenlang eingekochter TOMATENSUGO die logische Konsequenz sein musste.

 

SUGO geht immer. Mein Klassiker sind Linguine Pomodori mit scharfem Chiliöl, Kapern, frisch geriebenem Parmiggiano und natürlich reichlich BASILIKUM - YUM! In der warmen Septembersonne genossen fühlt es sich ziemlich intensiv nach BELLA ITALIA an ;)

 

Hier mein SUGO-Rezept für ca. 3 kg Tomaten (gemischt, auch kleine Cherrytomaten):

 

- 2 rote Zwiebelchen und 2 Schalotten klein würfeln und mit

- 4-5 Knoblauchzehen gehackt in

- 5 EL Olivenöl scharf anbraten

- die Tomaten vom Strunk befreien, würfeln und zu den leicht gebräunten Zwiebeln und dem Knoblauch geben

- mit einem Kochlöffel die Röstaromen vom Kochtopfboden ablösen

- 2 Möhren reiben und hinzufügen

- 200g Knollensellerie (mag ich persönlich lieber, als Staudensellerie) fein würfeln und ebenfalls dazugeben

- 2 Lorbeerblätter, 1 Rosmarinzweig, Salbei, Thymian und Oregano zu einem Sträußchen binden mit Küchenkordel und mitkochen

- auf niederer Stufe köcheln lassen und immer wieder durchrühren

 

würzen mit:

- 3-4 EL Holunderblütensirup

- Himalayakristallsalz

- bunter geschroteter Pfeffer

- etwas frische geriebene Muskatnuss 

 

Ich lasse den Sugo ungefähr 1,5 Std. auf kleiner Flamme einköcheln, bis er schön sämig wird und püriere das Ganze zum Schluss einmal gut durch, mit dem Pürierstab.

 

Nach Gusto kann man am Ende noch weitere 50ml Olivenöl unterziehen.

 

Noch heiß in saubere und sterilisierte Twist-Off-Gläser füllen und die erste Tomatenernte 2020 noch den ganzen Herbst/Winter genießen!

 

0 Kommentare

JUICE UP YOUR SKIN & IMMUNESYSTEM

superfood juice cold pressed omega 369
ᒪᗴT’ᔕ ᔕTᗩᖇT ᗩ ᒍᑌIᑕY ᗯᗴᗴK🥤
𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎 𝚕𝚎𝚌𝚔𝚎𝚛𝚎𝚗, 𝚝𝚊𝚐𝚎𝚜𝚏𝚛𝚒𝚜𝚌𝚑 𝚐𝚎𝚙𝚛𝚎𝚜𝚜𝚝𝚎𝚗 𝙺𝚘𝚜𝚝𝚋𝚊𝚛𝚔𝚎𝚒𝚝𝚎𝚗 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚃𝚎𝚒𝚕 𝚖𝚎𝚒𝚗𝚎𝚛 𝚑𝚘𝚕𝚒𝚜𝚝𝚒𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 & 𝚙𝚎𝚛𝚜𝚘𝚗𝚊𝚕𝚒𝚜𝚒𝚎𝚛𝚝𝚎𝚗 𝙵𝚒𝚝𝚗𝚎𝚜𝚜-/𝙱𝚎𝚊𝚞𝚝𝚢-/𝙷𝚎𝚊𝚕𝚝𝚑-𝙿𝚛𝚘𝚐𝚛𝚊𝚖𝚖𝚎.
𝙴𝚒𝚗 𝚜𝚝𝚛𝚊𝚑𝚕𝚎𝚗𝚍𝚎𝚜, 𝚐𝚎𝚜𝚞𝚗𝚍𝚎𝚜 𝙷𝚊𝚞𝚝𝚋𝚒𝚕𝚍 𝚞𝚗𝚍 𝚎𝚒𝚗𝚎 𝚝𝚘𝚕𝚕𝚎 𝚔𝚘̈𝚛𝚙𝚎𝚛𝚕𝚒𝚌𝚑𝚎 𝙺𝚘𝚗𝚜𝚝𝚒𝚝𝚞𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚒𝚖𝚖𝚎𝚛 𝚎𝚒𝚗 𝚘𝚙𝚝𝚒𝚖𝚊𝚕𝚎𝚜 𝚉𝚞𝚜𝚊𝚖𝚖𝚎𝚗𝚜𝚙𝚒𝚎𝚕 𝚊𝚞𝚜 𝚟𝚒𝚝𝚊𝚕𝚜𝚝𝚘𝚏𝚏𝚛𝚎𝚒𝚌𝚑𝚎𝚛 𝙴𝚛𝚗𝚊̈𝚑𝚛𝚞𝚗𝚐, 𝚊𝚔𝚝𝚒𝚟𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚠𝚎𝚐𝚞𝚗𝚐, 𝚊𝚞𝚜𝚛𝚎𝚒𝚌𝚑𝚎𝚗𝚍/𝚛𝚎𝚐𝚎𝚕𝚖𝚊̈𝚜𝚜𝚒𝚐𝚎𝚖 𝚂𝚌𝚑𝚕𝚊𝚏 𝚞𝚗𝚍 𝚝𝚒𝚎𝚏𝚎𝚗𝚛𝚎𝚒𝚗𝚒𝚐𝚎𝚗𝚍𝚎𝚗, 𝚛𝚎𝚕𝚊𝚡𝚎𝚗𝚍𝚎𝚗 𝙱𝚎𝚊𝚞𝚝𝚢𝚝𝚛𝚎𝚊𝚝𝚖𝚎𝚗𝚝𝚜.
𝙲𝚘𝚕𝚍𝚙𝚛𝚎𝚜𝚜𝚎𝚍 𝙹𝚞𝚒𝚌𝚎𝚜 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚊𝚗 𝚜𝚒𝚌𝚑 𝚜𝚌𝚑𝚘𝚗 𝚖𝚊𝚕 𝚎𝚒𝚗𝚎 𝚙𝚛𝚒𝚖𝚊 𝚂𝚊𝚌𝚑𝚎, 𝚞𝚗𝚍 𝚒𝚌𝚑 𝚜𝚌𝚑𝚊̈𝚝𝚣𝚎 𝚜𝚒𝚎 𝚜𝚎𝚒𝚝 𝙹𝚊𝚑𝚛𝚎𝚗, 𝚟𝚘𝚗 𝚍𝚒𝚟𝚎𝚛𝚜𝚎𝚗 𝙰𝚗𝚋𝚒𝚎𝚝𝚎𝚛𝚗.
𝙰𝚕𝚜 𝚃𝚊𝚐𝚎𝚜- 𝚘𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗𝚠𝚎𝚒𝚜𝚎 𝙳𝚎𝚝𝚘𝚡 𝙲𝚕𝚎𝚊𝚗𝚜𝚎𝚜, 𝚊𝚋𝚎𝚛 𝚊𝚞𝚌𝚑 𝚊𝚕𝚜 𝚐𝚎𝚜𝚞𝚗𝚍𝚎𝚜 𝚉𝚠𝚒𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗𝚍𝚞𝚛𝚌𝚑, 𝚠𝚎𝚗𝚗 𝚠𝚎𝚗𝚒𝚐 𝚉𝚎𝚒𝚝 𝚣𝚞𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚒𝚜𝚝 𝚘𝚍𝚎𝚛 𝚊𝚞𝚏 𝚁𝚎𝚒𝚜𝚎𝚗.
𝙶𝚎𝚋𝚘𝚘𝚜𝚝𝚎𝚝 𝚑𝚊𝚋𝚎 𝚒𝚌𝚑 𝚜𝚒𝚎 𝚜𝚎𝚒𝚝 𝚓𝚎𝚑𝚎𝚛: 𝚖𝚒𝚝 𝙾𝚖𝚎𝚐𝚊𝚜, 𝙼𝚊𝚌𝚊, 𝙰𝚌𝚎𝚛𝚘𝚕𝚊, 𝚂𝚙𝚒𝚛𝚞𝚕𝚒𝚗𝚊, 𝙰𝚕𝚘𝚎 𝚅𝚎𝚛𝚊 & 𝙲𝚘.
 
𝚂𝚘 𝚠𝚎𝚛𝚍𝚎𝚗 𝚜𝚒𝚎 𝚣𝚞 𝚞𝚗𝚜𝚌𝚑𝚕𝚊𝚐𝚋𝚊𝚛𝚎𝚗 𝙺𝚛𝚊𝚏𝚝𝚙𝚊𝚔𝚎𝚝𝚎𝚗 𝚏𝚞̈𝚛 𝚍𝚊𝚜 𝙸𝙼𝙼𝚄𝙽𝚂𝚈𝚂𝚃𝙴𝙼 𝚞𝚗𝚍 𝚖𝚊𝚗 𝚜𝚒𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚗𝚞𝚛 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚔𝚞𝚛𝚣𝚎𝚛 𝚉𝚎𝚒𝚝 𝚍𝚎𝚖 𝚜𝚝𝚛𝚊𝚑𝚕𝚎𝚗𝚍𝚎𝚗 𝙷𝚊𝚞𝚝𝚋𝚒𝚕𝚍 𝚊𝚗, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚏𝚞̈𝚑𝚕𝚝 𝚜𝚒𝚌𝚑 𝚜𝚞𝚙𝚎𝚛 𝚎𝚗𝚎𝚛𝚐𝚒𝚎𝚐𝚎𝚕𝚊𝚍𝚎𝚗!
𝚂𝚒𝚎 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚑𝚒𝚗𝚣𝚞𝚋𝚞𝚌𝚑𝚋𝚊𝚛, 𝚣𝚞 𝙱𝚎𝚊𝚞𝚝𝚢 𝚃𝚛𝚎𝚊𝚝𝚖𝚎𝚗𝚝𝚜, 𝚋𝚎𝚒 𝚞𝚗𝚜 𝚒𝚖 𝙳𝚊𝚢 𝚂𝙿𝙰 - 𝚞𝚗𝚍 𝚠𝚎𝚛𝚍𝚎𝚗 (𝚊𝚞𝚏 𝚅𝚘𝚛𝚋𝚎𝚜𝚝𝚎𝚕𝚕𝚞𝚗𝚐) 𝚊𝚞𝚌𝚑 𝚟𝚎𝚛𝚜𝚊𝚗𝚍𝚝.
𝚂𝚝𝚊𝚛𝚝𝚎𝚝 𝚋𝚛𝚊𝚞𝚜𝚎𝚗𝚍 𝚒𝚗 𝚍𝚒𝚎 𝚗𝚎𝚞𝚎 𝚆𝚘𝚌𝚑𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝚋𝚕𝚎𝚒𝚋𝚝 𝚏𝚒𝚝 & 𝚐𝚎𝚜𝚞𝚗𝚍!!!
𝚇𝙾𝚇 𝙸𝚛𝚒𝚜 💋

 

0 Kommentare

CHEERS TO SUNDAY GREENS

 

 

Ein herrlicher Sonntagmorgen im warmen & sonnigen Altweibersommer aka September @PFALZ - das ganze im abnehmenden Mond in Richtung Neumond kommende Woche - eine wahre Traumkonstellation, die geradezu prädestiniert ist, für tiefenreinigende, entschlackende, entgiftende Home SPA-Treats.

 

Geradezu vorbildlich ayurvedalike startet der Tag mit Barfußlaufen im noch feuchten Gras und Ölziehen mit (echt leckerem, da meine eigene Komposition :)) Mundziehöl aus Kokos, Olive, Minze und Zitrone. Schmeckt wirklich lecker, im Vergleich zum sonst gängigen Sesamöl.

 

Außerdem verfügen Laurinsäure aus Kokosöl und auch die Minze über entzündungshemmende, antibakterielle Eigenschaften und gelangen dank der feinen Struktur des Öls wirklich in alle Zahnzwischenräume. Nach ca. 5 Minuten - in denen ich meistens in Juice- oder Smoothie-Vorbereitung bin - einfach ausspucken und anschließend die Zähne und die Zunge schön putzen.

 

Meine 'daily dose of greens' besteht heute aus:

 

250 ml Coconutwater

3 Stangen Staudensellerie

5 große Blätter Grünkohl

1 Stück Ingwer

1 Passionsfrucht

1 Banane

1 TL Chiasamen

1 TL Acerolapulver

1 TL Macapulver

1 TL Hanfsamen

1 TL Flohsamen

1 TL Weizengraspulver

1 TL OMEGA-3-6-9-Booster by SPA MANUFACTUR (mit Argan-, Lein-, Granatapfel- und Sanddornfruchtfleischöl, Grapefruit-&Zitronen-Essenz)

 

Ist definitiv super healthy, nahrhaft, tiefenreinigend für Haut und Organe, immunboostend und last but not least macht der Powerdrink eine superschöne, strahlende Haut.

 

Unterstützend sollte man allerdings viel stilles Wasser und/oder Kräutertees trinken, so dass die Grains aus Flohsamen und Hanf z.B. optimal ausquellen und ihren Dienst in der Darmperistaltik erfüllen, nämlich wirklich Altlasten zu binden und abzutragen u.a.

 

Sauerstofftanken an der frischen Luft ist ein MUST heute. Am besten, mit Mountainbike und Hund.

 

Und irgendwo unterwegs, an einem stillen, geheimen Plätzchen, eine Runde Outdoor-Yoga.

 

Ein Full-Body-Saltscrub am Nachmittag, gefolgt von einem oder mehreren Saunagängen und abschließendem Magnesiumbad schließen einen intensiven quality-time-Sonntag ab, dank welchem ich zu 100 % fully-reloaded in die neue und ganz sicher ambitionierte Woche starten kann.

 

Nach dem Motto: a Sunday well spent brings a week of HAMMER-content (freie Interpretation ;))))

 

wünsche ich Euch den schönsten Sonntag!!

 

Bleibt gesund, fit, gut gelaunt. Lasst Euch nicht runterziehen von Energie-Vampiren aller Art und setzt euch jeden Tag ganz kleine Motivationsziele (das hier heute ist schon echt prall und das Ergebnis jahrelangen Trainings zum Einen, aber auch ganz menschlichen Rückschritten, die wieder aufgeholt werden dürfen!).

 

Es geht immer darum, wieder anzufangen, auch wenn die Motivation mal nachgelassen hat!

 

TAKE CARE XOX Iris

 

0 Kommentare

QUITTENGELEE JUST AROUND THE CORNER

Es ist ein wunderschöner Spätsommertag, hier in der Pfalz, und die warme Septembersonne lässt die gelben Köstlichkeiten nochmal super reifen und ihre feinen Aromen entfalten.
Quitten sind megalecker und supergesund:
15 stolze mg Vitamin C auf 100g - außerdem reich an Zink, Natrium, Eisen, Kupfer, Mangan, Fluor und Folsäure, verdauungsförderndem Pektin, das zugleich dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel zu senken und Toxine im Stoffwechsel zu binden. Gerbsäuren & Vitamin A können dazu beitragen, die Symptome von Gicht und Arteriosklerose zu mildern.
Ich lasse die Quitten nach der Ernte (vor dem ersten Frost) ungefähr 2 Wochen nachreifen und verarbeite sie zu köstlichstem Gelee, das, ganz klassisch, ultraköstlich schmeckt, auf knusprigem Toast mit Peanutbutter oder Frischkäse.
Aber auch zu Pfannkuchen, in Naturjoghurt, in die Müslibowl, im Salatdressing und in (Wild-)Bratensoßen ist es unschlagbar fein.
Die produzierten Gläser werden selbstverständlich abgezählt und mit Epoxidharz auf dem Lagerregal festgekittet, sonst ist der Schwund gigantisch :)))))))
Habt noch eine tolle Woche, Ihr Lieben!
Mit Sonne, Iris
0 Kommentare

SPICY GLASNUDELSALAT

spicy scharf glasnudeln asiafood kochblog foodblog

Wir stecken mitten in der zweiten, heftigen Hitzewelle in Deutschland und auch andere (unwillkommene, jedoch wohl unvermeidbare) Wellen scheinen erneut im Anmarsch....das C-Wort mag hier niemand mehr hören ;)))

 

Köstliches Essen gehört für mich jedoch essentiell zu einem gelungenen Tag - egal, welcher Wochentag!

 

Und Spontaneität im Plündern meines fulminant gefüllten Kühlschrank (dank ausgedehnter Marktausflüge in dieser Woche) lässt mich mit viel Kreativität und ohne jegliches Rezept den Knaller-Glasnudelsalat of the day zum Lunch kredenzen.

 

Ich versuche es mal für Euch zu re-konstruieren (Menge ist ausreichend für 4 Personen):

 

250 g Glasnudeln bissfest in Salzwasser (ich salze immer mit Himalayakristallsalz) abkochen

1 rote Zwiebel in ganz feine Streifen schneiden

1 Dose Gemüsemais im Sieb abtropfen lassen

1 Bund Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden

1 Dose Cashewkerne geröstet und gesalzen

 

im Nudelwasser für die letzten 3 min. mitgaren:

4-5 EL Senfkörner

200g Erbsen TK

200g Edamame TK

 

alles in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen

 

Die Glasnudeln schneide ich mit einem scharfen Messer direkt im Sieb kleiner.

 

Alle Zutaten miteinander vermischen.

 

Dressing:

2 Knoblauchzehen auspressen

5 EL sweet chili sauce

3 EL Apfelessig

3 EL Sojasoße

2 Limetten auspressen

3 EL Mayonaise

Himalaykristallsalz, bunter Pfeffer frisch gemahlen

1/2 Chili in feine Streifchen oder separat Chiliflocken in Olivenöl ziehen lassen, für die, die es nicht scharf mögen

nach Gusto etwas Olivenöl

 

Alles gut mit dem Schneebesen verrühren und unter den Salat ziehen.

 

Als Topping frisch gehackten Koriander und: tadaaaaaaaaaaaaaaaaa Röstzwiebeln - klingt abenteuerlich, schmeckt aber unglaublich lecker!!!

 

BON APETIT

 

 

 

0 Kommentare